point of origin - logo
19.10.2018: https://www.pointoforigin.at//Digitalisierung_Baubranche.htm

Digitalisierung der Baubranche

11.06.2018 | Mehr als BIM

Wenn das Wort „Digitalisierung“ fällt, hat jeder gewisse Bilder im Kopf. Stellen Sie sich dabei auch eine Person auf einer Baustelle vor? Nein? Das wird sich ändern. Denn die Digitalisierung ist in der Baubranche am Vormarsch und kluge Köpfe arbeiten am großen Einspareffekt bei industriellen Bauprojekten. Wer dabei an BIM (Building Information Modeling) denkt, denkt zu klein – denn BIM alleine ist zu wenig. Vor allem betrifft BIM Gebäude und nicht Baustellen – trotzdem läutet BIM eine Revolution ein, die Umbauten und Wartungen in Zukunft auf eine andere Ebene hebt – Stichwort Lebenszyklusmanagement. Doch zurück zu der Baubranche allgemein: Wichtig ist, dass digitale Technologien miteinander verknüpft werden, denn sonst läuft die Baubranche Gefahr mit Einzel-Lösungen auf ihren digitalen Inseln sitzen zu bleiben und an den Bedürfnissen vorbei zu entwickeln.

Stellen Sie sich nun vor, Sie stehen morgens im Stau auf dem Weg zur Arbeit und beobachten aus dem Autofenster heraus einen Bauarbeiter der eine Datenbrille trägt. Jene zeigt ihm genau an, wo er sein Arbeitsgerät ansetzen muss. Dem Arbeiter wird im Verlauf eine neue Nachricht eingeblendet, denn er braucht hier einen zusätzlichen Arbeitsschritt. Das Material, das er dafür benötigt, ist in nur wenigen Minuten geliefert, weil jenes bereits automatisch und im Vorfeld geordert wurde, um möglichst effizient zu sein. Der Stau, in dem Sie standen, hat sich gelöst. Fahren Sie ruhig weiter. Bleiben Sie aber gedanklich bei uns.

Denn, zugegeben, das Szenario klingt utopisch, doch in nicht allzu ferner Zukunft könnte ein Quantensprung in Sachen Digitalisierung in der Baubranche passieren. Herrscht hier heute noch weitestgehend eine analoge Welt aus Papierplänen, Formularen und Co, so könnte dies in Zukunft alles automatisch passieren. Mit sicheren Cloudlösungen und ausgefeilten mobilen Netzinfrastrukturen ist heutzutage eine Technologie vorhanden, um von jedem beliebigen Ort der Welt aus zu arbeiten – von diesem digitalen Produktivitätsturbo kann auch die Baubranche profitieren.

Die digitale Transformation wird die Art zu bauen in Zukunft ändern: Leuchtturmprojekte zeigen schon heute, dass der Trend hin zur Vorfertigung geht. In Mexico wurde z.B. eine 24 Kilometer lange Hochstraße gebaut, ohne dass dafür der Verkehr abgesperrt werden musste – es wurde dafür mit industriell vorgefertigten Teilen, die vor Ort zusammengesetzt wurden, gebaut. All das – selbst der unglaubliche logistische Aufwand – war durch digitalisierte Baumodelle lösbar.

Um eine „digitale Baubranche“ aufzubauen, gibt es bereits einige Beispiele: Im Beschaffungsbereich können Firmen durch digitale Plattformen schon heute bis zu 10% Kosten sparen. Auch in der Baustellenlogistik ermöglicht Supply-Software Lieferungen genau dann, wenn das Baumaterial auch wirklich benötigt wird – unnötige Lagerungen werden überflüssig, Platz wird frei. Gleiches gilt für das Vernetzen von Baumaschinen und die damit verbundene effizientere Auslastung.

In Bezug auf Kundenwünsche, ist vor allem ein professionelles Kunden-Management wichtig und nötig. Oft wird vergessen, dass der Kundenkontakt abbricht, sobald ein Bauprojekt beendet ist. Um jedoch im nächsten Bauvorhaben berücksichtigt zu werden, sollten Bauunternehmen auf langfristige Kundenbeziehungen bauen.

In dieser Branche hat ein spannender Aufbruch begonnen, der noch einige spannende Innovationen mit sich bringen wird.

Marketing Consulting & Consumer Intelligence GmbH
Kontakt

HEAD OFFICE WIEN

Himmelpfortgasse 19
1010 Wien
T +43 1 548 48 00 - 0
F +43 1 548 48 00 - 9

LAB WIEN

Goldschlagstraße 172
Stiege 6, 3. Stock
1140 Wien
T +43 699 14228240

OFFICE ZÜRICH

Rietstrasse 50
8702 Zollikon
T +41 43 499 61 44

OFFICE SAN FRANCISCO

44 Tehama St
San Francisco
CA 94105, USA
T +14157679278

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK