point of origin - logo
25.05.2018: https://www.pointoforigin.at//abwehr_falsche_mittel.htm

Abwehr mit falschen Mitteln

27.04.2018 | Siegeszug der digitalen Rebellen

von Andreas Hladky
Gründer

Die alten Imperien schlagen zurück. Vorläufig. Immer wieder gibt es Schlagzeilen, dass europäische Städte neue digitale Geschäftsmodelle wie Airbnb oder Uber untersagen. Alte Strukturen, politische Seilschaften und intensives Lobbying sorgen für rechtliche Rückschläge neuer – scheinbar übermächtiger – Konkurrenz. Die Modernisierung kann damit freilich nur verzögert, aber nicht gestoppt werden. Denn der Kundennutzen wird in sämtlichen Geschäftsmodellen eine noch größere Bedeutung erlangen. Da kann man noch so viel dagegen klagen. Dass es auch anders geht, zeigen europäische Modelle, wie auch die in Österreich äußerst erfolgreiche Lösung mytaxi. Kreditkarten: kein Problem. Service: kein Problem. Usuability: kein Problem. So geht Taxifahren heute. Das richtige Motto: Statt gegen Uber klagen, lieber eigene innovative Ideen und Geschäftsmodelle entwickeln und umsetzen. Oder in Abwandlung eines bekannten Werbeslogans: Raunz nicht – verkauf!

Wir in Europa sollten keinesfalls US-Softwarefirmen und Ideenschmieden aus dem Silicon Valley die Digitalisierung überlassen. Denn wir haben am alten Kontinent zeitlose Errungenschaften und Werte, wie im Gesundheitssystem, im Umweltbereich oder in sozialen Fragen. Diese sollten wir für Zukunftsideen nützen. Dafür müssen aber auch Gesetze der Zeit angepasst werden. Scheinbare Schutzbestimmungen, die nur etablierten (Funktionärs)-Strukturen nützen, gehören nicht dazu. Vermutlich gab es auch Widerstand von Gaslaternen-Herstellern gegen die Elektrifizierung. Wie wir wissen, hat sich diese dadurch nicht aufhalten lassen.

Es ist Zeit zu handeln und nicht Zeit zu verhindern. In einem Interview im Ö1-Mittagjournal vergangenen Donnerstag, habe ich genau diese Herausforderungen erklärt. Digitalisierung heißt nun mal, dass Geschäftsmodelle mit relativ wenig Aufwand global skalierbar sind. Da werden österreichische Widerstände wenig dagegen ausrichten. Es gilt vielmehr die Chancen der neuen Technologien zu nützen. Sei es beim Kundenerlebnis, bei der Logistik oder der Automatisierung. Kluge Köpfe werden immer gefragt sein. Setzen wir die unseren smart ein, anstatt uns den Kopf über Hemmschuhe, Mühlsteine und mühsame Kleingeisterei zerbrechen. Think big!

Marketing Consulting & Consumer Intelligence GmbH
Kontakt

HEAD OFFICE WIEN

Himmelpfortgasse 19
1010 Wien
T +43 1 548 48 00 - 0
F +43 1 548 48 00 - 9

LAB WIEN

Goldschlagstraße 172
Stiege 6, 3. Stock
1140 Wien
T +43 699 14228240

OFFICE ZÜRICH

Rietstrasse 50
8702 Zollikon
T +41 43 499 61 44

OFFICE MONTREAL

PO smart solutions Inc.
630 Boulevard
René-Lèvesque ouest
H3B 1S6 Montreal
Canada

SÃO PAULO

Av. Brigadeiro Faria
Lima 1478
9a/08 Jardim Paulista
01451-001 São Paulo
T +55 11 3280 5480

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Nicht mehr anzeigen