point of origin - logo
19.11.2018: https://www.pointoforigin.at//ai_fitness.htm

Fitnesstrends

10.09.2018 | Mit AI zur Traumfigur

von Martina Luh
Customer Experience Expert

Mit jedem weiteren Jahr sehen wir, dass sich Artificial Intelligence noch tiefer in unser Leben integriert. Die Anwendungsgebiete beschränken sich dabei nicht nur auf große Zukunftsthemen wie selbstfahrende Autos oder das Interpretieren von Emotionen durch Gesichtserkennung, sondern beginnen bereits bei jedem einzelnen von uns. Ein Beispiel dafür ist die derzeit boomende Fitness- und Lifestlyebranche.

Immer mehr Fitness-Unternehmen nutzen die Vorteile von AI, um Benutzern zu helfen, ihre Gesundheits- und Fitnessziele zu erreichen. Dabei wird der menschliche Körper mit seinen Bedürfnissen von Kopf bis Fuß abgedeckt. Von Hautgesundheit, Trainingsplanerstellung und Coaching bis hin zu Holodeck-ähnlichen Übungsprogrammen in virtueller Realität.

Die Firma Fitwell schafft zum Beispiel mit Artificial Intelligence ein kontextbezogenes Coaching, das sich durch Geolocation-Ortung, Kalender-Einträge und Wetterinformationen in das Leben des Menschen personalisiert integrieren lässt. Mit dieser App hat man seinen persönlichen Coach den ganzen Tag über in der Hosentasche.

Auch CEO Allen Chen hat dieses Bedürfnis bemerkt und gründete Fitbod. Damit möchte er authentisches Fitness Coaching auf jedermanns Smartphone bringen. Was Fitbod für die User macht? Nur wer mit Plan trainiert und ein klares Ziel hat, kann auch daran arbeiten. Einfach darauf lostrainieren ohne zu wissen was man eigentlich tut, bringt nichts. Der Weg ins Fitnessstudio oder zum Personal Trainer ist für viele nicht der richtige oder leistbare Zugang. Fitbod hat sich gerade darauf spezialisiert und führt seine User mit geplanten Fitnessstudio-Sessions via App zum Ziel. Man muss nur den Anleitungen in der App folgen und weiß, was wann auf dem Trainingsplan steht. Ob dies bereits so ausgereift ist, dass es tatsächlich den Fitness-Coach ersetzt, gilt auszuprobieren.

Durch Smart Data und Analytics transformiert AI die Art und Weise wie wir Fitness in Zukunft betrachten und erleben werden. Auf folgende Firmen sollte man 2018 ein besonderes Auge werfen:

  • CloudMedx: Diese Firma, die gerade 4,2 Millionen Dollar Förderung erhalten hat, designt AI Software für medizinische Analytik. Die AI nutzt gesundheitsspezifisches Natural Language Processing (NLP) und Machine Learning (ML), um in Echtzeit klinische Insights zu liefern, welche wiederum das Ergebnis für den Patienten verbessert. Damit schafft es diese Firma eine komplette und lückenlose Patient Journey abzubilden. 
  • Ensa: 2014 gegründet, verbindet die Firma Patienten-Krankenunterlagen mit Gesundheits- und Fitness-Apps, um hier wiederum Empfehlungen basierend auf das persönliche und aktuelle Befinden geben zu können.
  • Zova: Hier geht es vor allem um einfache und in den Alltag integrierbare Trainingspläne, die Menschen helfen fit zu bleiben. Nicht schon wieder eine Fitness-App wird man jetzt sagen, doch diese überrascht vor allem mit einem Gefühl, als würde man direkt in der Gruppe trainieren.

 

Marketing Consulting & Consumer Intelligence GmbH
Kontakt

HEAD OFFICE WIEN

Himmelpfortgasse 19
1010 Wien
T +43 1 548 48 00 - 0
F +43 1 548 48 00 - 9

LAB WIEN

Goldschlagstraße 172
Stiege 6, 3. Stock
1140 Wien
T +43 699 14228240

OFFICE ZÜRICH

Rietstrasse 50
8702 Zollikon
T +41 43 499 61 44

OFFICE SAN FRANCISCO

44 Tehama St
San Francisco
CA 94105, USA
T +14157679278

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK